abra-xas.ch Profile HOME

Title: ABRAXAS ZÜRICH ABRAXAS RITUAL ES GIBT AUCH EINEN ABRAXAS KULT DER IST GEHEIM UND AUCH TEILS VERBOTEN LEIDER SIND DIE GESETZE SO ZUERICH ABRAXAS ZÜRICH SCHWEIZ
Description: Mit Abrasax (griechisch ΑΒΡΑΣΑΞ) – diese Bezeichnung findet sich in den Quellen erheblich häufiger als das populärere Abraxas (ΑΒΡΑΞΑΣ), das vermutlich aus der Verwechslung der griechischen Buchstaben Sigma und Xi in der lateinischen Übersetzung entstanden ist[1] – bezeichnete der ägyptische Gnostiker Basilides, der um das 2. Jahrhundert n. Chr. gelebt hat, das Symbol des höchsten Urwesens, aus dem nach ihm die fünf Urkräfte Geist, Wort, Vorsehung, Weisheit und Macht hervorgegangen sind. Basilides’ Anhänger verehrten Abraxas als höchsten Gott, der angeblich auch Jesus auf die Welt entsandt hat, den sie zwar nur als Geist, aber dennoch als Sohn des alttestamentlichen Gottes JHWH und Messias betrachteten. Das Wort findet sich aber schon vor Basilides, so etwa auf hellenistischen Zauberpapyri, wo es offenbar einen mächtigen Dämon bezeichnet, oder auch auf altertümlichen Amulettsteinen, wo es offenbar als der wahre Name Gottes steht. Ohne Frage spielte Abraxas bei vielen magischen Praktiken eine wichtige Rolle (siehe Abrakadabra). Der Kult um Abraxas ist bis ins Mittelalter lebendig geblieben und hatte auch in der Renaissance noch viele Anhänger. Auch heute gibt es viele Künstler, die sich vom atavistischen Charakter des Abraxaskultes inspirieren lassen. Abraxas wird heute aufgrund seiner blasphemischen Deutungsmöglichkeit oft mit satanistischen Strömungen in Verbindung gebracht. mir ein Angebot machen unter Kontakt Ich werde ihnen So schnell wie möglich Antworten Wenn Ihnen die Web Seite gefällt
Keywords: Mit Abrasax,(griechisch ΑΒΡΑΣΑΞ) –, diese Bezeichnung findet sich in den Quellen erheblich häufiger als das populärere Abraxas, (ΑΒΡΑΞΑΣ), das vermutlich aus der Verwechslung der griechischen Buchstaben Sigma und Xi in der lateinischen Übersetzung entstanden ist[1] – bezeichnete der ägyptische Gnostiker Basilides, der um das 2. Jahrhundert n. Chr. gelebt hat, das Symbol des höchsten Urwesens, aus dem nach ihm die fünf Urkräfte Geist, Wort, Vorsehung, Weisheit und Macht hervorgegangen sind. Basilides’ Anhänger verehrten Abraxas als höchsten Gott, der angeblich auch Jesus auf die Welt entsandt hat, den sie zwar nur als Geist, aber dennoch als Sohn des alttestamentlichen Gottes JHWH und Messias betrachteten, Das Wort findet sich aber schon vor Basilides, so etwa auf hellenistischen Zauberpapyri, wo es offenbar einen mächtigen Dämon bezeichnet, oder auch auf altertümlichen Amulettsteinen, wo es offenbar als der wahre Name Gottes steht. Ohne Frage spielte Abraxas bei vielen magischen Praktiken eine wichtige Rolle,siehe Abrakadabra, Der Kult um Abraxas ist bis ins Mittelalter lebendig geblieben und hatte auch in der Renaissance noch viele Anhänger,Auch heute gibt es viele Künstler, die sich vom atavistischen Charakter des Abraxaskultes inspirieren lassen. Abraxas wird heute aufgrund seiner blasphemischen Deutungsmöglichkeit oft mit satanistischen Strömungen in Verbindung gebracht, HOME